Lesen

Thomas Lechner

5 days 23 hours ago

Was den Klimaschutz anbelangt sind wir inzwischen leider an dem Punkt angelangt, dass wir um jeden Quadratmeter Wald kämpfen müssen. Insbesondere alte Wälder haben enorme Kapazitäten CO2 zu speichern. Deswegen geben wir auch bei der geplanten Rodung im Forst Kasten nicht auf!

Thomas Lechner

1 week 3 days ago

Anscheinend bin ich als Neuling im Stadtrat immer noch (zu) naiv. Ich hatte der SPD geglaubt dass sie die Abholzung im Forst Kasten wirklich nicht will aber sich in (von mir anders eingeschätzten) Sachzwängen sieht. Nun äußert sich Anne Hübner in 'quer' schon wieder ganz anders (siehe Video). Mein Fazit: Wer einen Wandel in der Klimapolitik erreichen möchte sollte dabei keinesfalls auf die SPD setzen. Politisches Taktieren liegt ihr offensichtlich mehr als beherzte Entscheidungen

Thomas Lechner

1 week 5 days ago

Grüne und SPD haben entgegen ihrer Wahlversprechen und gegen die Stimmen ALLER anderen Fraktionen (inklusive CSU) heute gegen die zügige Einführung eines 365 EURO Ticktes für den öffentlichen Nahverkehr in München gestimmt. Innerhalb von zwei Wochen gibt es hier ein deja vu zu Forst Kasten: statt selbst mal voranzugehen und mögliche später folgende Widersprüche in einem politischen Debattenprozess zu verhandeln (mit großen Chancen, ist doch hier sogar die CSU mit im Boot) wartet man lieber darauf dass die Landesregierung sowas initiiert. So wird das nix mit der Verkehrswende oder Fortschritten in der Bekämpfung der Klimakrise!

Thomas Lechner

2 weeks 5 hours ago

Am Samstag fand in München der Aktionstag "Freiräumen" statt. In mindestens sechs verschiedenen Demonstrationszügen gingen die Kreativen der Partykollektive auf die Straße (natürlich mit viel Musik), um Orte, Räume und Plätze einzufordern, auf denen sie inklusive Partystrukturen aufbauen und kreatives Miteinander organisieren zu können. Ich unterstütze diese Initiative aus ganzem Herzen und habe deswegen auf 3 der Veranstaltungen gesprochen. Hier mein Redebeitrag vom Rotkreuzplatz. #freiraeumen

Thomas Lechner

2 weeks 3 days ago

Seit Beginn der Pandemie fahren die politisch Verantwortlichen permanent "auf Sicht". So kann mensch sich zwar vielleicht durch eine (!) Krise durchwursteln, aber langfristige Perspektiven und Antworten auf sämtliche Krisen findet man so nicht. Angesichts der sinkenden Inzidenzen müssen wir deswegen JETZT:
a) für den Herbst und Winter planen, wie wir neuerliche Ausbruchsherde oder Wellen verhindern; die Pandemie wird uns noch 3-4 Jahre begleiten (siehe Impfzahlen in allen Teilen der Welt außer USA, EU und China)
b) alle anderen wichtigen politischen und sozialen Themen anpacken.
Morgen, am 5.6. gibt es auf verschiedenen Ebenen Gelegenheit, dass wir uns als Bürger*innen über unsere Zukunft positionieren:
I) Verkehrswende (als EIN Instrument gegen die Klimakrise)
II) wie wir als Gesellschaft miteinander leben und uns mit Menschen in Not solidarisch zeigen (dafür braucht es einen Kurswechsel in der Asylpolitik)
III) welche Rolle Kultur (in dem Fall Jugend- und Partykultur) für unsere Gesellschaft während und nach der Pandemie spielen sollen und warum sie für den sozialen Zusammenhalt einer diversen Gesellschaft so wichtig ist
Also: wer unsere Zukunft mitgestalten will, sollte am Samstag sich bei einem der Termine blicken lassen.
Mich findet Ihr um
13:00 h: Freiräumen I; Ecke Burg Pappenheim-/Spatenstr.
14:00 h: Fahrraddemo für eine RADikale Verkehrswende Königsplatz
16:30 h: Freiräumen II; Rotkreuzplatz
17:30 h: Freiräumen III; Mariahilfplatz
19:00 h: Afghanistan is not safe - keine Abschiebungen, Stachus
Alle Infos zum Freiräumen-Aktionstag inklusive Forderungskatalog findet Ihr unter www.freiraeumen.jetzt

Thomas Lechner

2 weeks 4 days ago

Am Samstag ist bundesweiter Aktionstag für eine RADikale Verkehrswende. Diese Gelegenheit nutzen wir zum Auftakt der Protestaktionen gegen die im September stattfindende IAA. #systemchangenotclimatechange

Thomas Lechner

2 weeks 5 days ago

Rassistischer Übergriff in Sendling – eine Betroffene berichtet

Thomas Lechner

1 month 1 day ago

Die Würfel sind gefallen: eine klare Mehrheit im Sozialausschuss hat für den Kiessabbau im Wald Forst Kasten gestimmt. Die Stadträt*innen haben sich hier meiner Meinung nach durch zweifelhafte juristische Gutachten der Regierung von Oberbayern ins Bockshorn jagen und unter Druck setzen lassen. Damit hat der Münchner Stadtrat eine historische Gelegenheit verpasst als Kommune endlich mal glaubwürdig für Klimaschutz einzutreten. So aber wurde offensichtlich, dass insbesondere die Regierungskoalition bei geringsten Zweifeln oder Schwierigkeiten immer Kapital und Profiten (damit meine ich nicht die Stiftung sondern die beauftragten Firmen) den Vorrang vor Ökologie und Klimaschutz geben. Es ist erschütternd, dass wir nicht mit demokratisch basierten Prozessen vorankommen, sondern nur unter Einschaltung von Gerichten. Ich hoffe,dass es jetzt zahlreiche Klagen gibt und die zaghaften Kolleg*innen eines besseren belehrt werden. Mit der Zivilgesellschaft vor Ort, den Klimaschutz-Aktivist*innen und Bürgerinitiativen und unter Bezugnahme auf Artikel 141 der Bayerischen Verfassung, hätten wir dieses Ziel schneller erreichen können.
Hier meine beiden Redebeiträge aus der heutigen Sitzung zum Nachhören:

Thomas Lechner

1 month 2 days ago

Pressekonferenz im Wald (heute vormittag)

Thomas Lechner

1 month 2 days ago

Morgen entscheidet der Sozialausschuss über die Rodung von ca. 10.000 Bäumen im Forst Kasten, weil dort Kies abgebaut werden soll. Die grün-rote Regierungsfraktion sieht sich in "Sachzwängen" und hat Angst, dass jede*r Stadträt*in privat zur Haftung, bzw zum Schadensersatz (für entgangene Gewinne in mehrfacher Millionenhöhe) herangezogen werden könnten. So dominieren Wirtschaftsinteressen unsere (klimafeindliche) Politik.
Auf der Protestkundgebung gestern habe ich erklärt, warum ich der Rodung nicht zustimmen werde (siehe Video). Außerdem erkläre ich mich hiermit solidarisch mit den Klima-Aktivist*innen, die gestern ein Stück des betroffenen Waldes besetzt haben und mittlerweile mit einem genehmigten Klimacamp dort ausharren. Wer sie besuchen und unterstützen möchte findet den genauen Ort hier: 48°05'18.82''N 11°25'52.62''E
🚌 Bushaltestelle Fichtenstraße in Neuried